Al Hussein e. V. Trier
 

Herzlich Willkommen im Al-Hussein Verein!


Stellungnahme zur Debatte um ein Kopftuchverbot für Schülerinnen

 

Die rechtskonservative Regierung in Österreich beschloss ein Verbot von Kopftüchern an Grundschulen. Durch deren Vorstoß kündigte auch Nordrhein-Westfalen die Prüfung eines Kopftuchverbots für Mädchen unter 14 Jahren an.

In tragischer Weise wurden Freiheit, eigene Bestimmung  und die Ausübung der Religionsfreiheit ausschließlich für Muslime abgeschnitten. Der Hidschab (die religiöse Bekleidung), und als dessen Bestandteil das Kopftuch, gehört neben weiteren islamischen Geboten zu den religiösen Verpflichtungen einer Muslima. Wir empfehlen, zu Themen der Religionsausübung, die entsprechenden Experten der jeweiligen Religion zu konsultieren und ausgebildete Theologen aller islamischen Rechtsschulen des Landes zurate zu ziehen.

Die Einhaltung der Gesetze des jeweiligen Landes ist für Muslime Bestandteil ihrer islamischen Religionsbestimmungen. Daher rufen wir die entsprechenden Stellen zur Einhaltung der im Grundgesetz beinhalteten Religionsfreiheit und der ungestörten Religionsausübung auf.  

 

Al-Hussein, Trier
Mai 2019